Fragebögen der AG "Gemeinschaftszentrum"

- Suche nach einem Schulstandort -

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) "Gemeinschaftszentrum" arbeitet seit mehreren Monaten bereits sehr intensiv an einem Konzept für ein neues Gemeinschaftszentrum als Bindeglied für beide Gemeinden. In dieses Gemeinschaftszentrum soll auch die neue Ganztagsschule integriert werden. Die AG hat nunmehr auf ihrer letzten Sitzung beschlossen, möglichst viele Bürger mit ins Boot zu holen und strebt daher eine hohe Bürgerbeteiligung und Transparenz bei den Planungen an. Es sollen zunächst Grundlagen ermittelt und Anforderungen erfragt werden, um ausreichend Daten für die weitere Planungsarbeit zu erhalten. Hierfür wurden Fragebögen entwickelt, die in beiden Gemeinden verteilt werden und auch hier zum Download zur Verfügung stehen:

Die Planungsgruppe schreibt in ihrem Vorwort:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinden Nottensdorf und Bliedersdorf,

unsere beiden Schulstandorte sollen zu einem gemeinsamen Schulstandort zusammengeführt werden. Die bisherigen Schulgebäude in Bliedersdorf wie auch in Nottensdorf sind stark sanierungsbedürftig. Zudem sind für aktuelle und künftige Aufgaben keine ausreichenden Räumlichkeiten vorhanden. Mit der Zusammenführung der beiden Schulstandorte bietet sich die Möglichkeit die Betreuung der Kinder auszuweiten und zu einer Ganztagsschule zu entwickeln. Die Schule könnte im Rahmen eines Gemeinschaftszentrums aus Mehrzweckhalle/Sporthalle und anderen Kommunikationsräumen entstehen. Wir erhoffen uns einen positiven Bescheid aus unserer gemeinsamen Bewerbung für die Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm, um Zuschüsse für das Projekt „Gemeinschaftszentrum/Schule“ zu erhalten. Die Entscheidung erwarten wir im April dieses Jahres.

Für die Schulstandorte kommen in Betracht: In Bliedersdorf an der Nottensdorfer Straße am Sportplatz Dohrenblick oder in Nottensdorf am Freizeitpark.

Die Entscheidung über den Schulstandort wird der Samtgemeinderat treffen. Um die Bedarfe an den Schulbetrieb an der neuen Ganztagsschule zu ermitteln, hat eine Arbeitsgruppe einen Fragebogen zusammengestellt. Dieser richtet sich besonders an die Eltern, deren Kinder die Grundschulen besuchen und in Zukunft besuchen werden und natürlich alle werdenden Eltern. Nehmen Sie sich die Zeit und beantworten sie die Fragen, damit ihre Bedürfnisse im Rahmen einer Ganztagsschule berücksichtigt werden können! Die Fragebögen können bis zum 02.03.2018 in die Briefkästen der beiden Kindergärten und Grundschulen geworfen werden.

Adressen Kindergärten:
Ratz und Rübe Bliedersdorf: Nottensdorfer Str. 22
Grashüpfer Nottensdorf: In den Stücken 2
Adressen Grundschulen:
Bliedersdorf: Schulstraße 4
Nottensdorf: Kastanienallee


Bei Fragen und Anmerkungen melden sie sich gerne bei den Sprechern der Arbeitsgruppe:
Hans Osterholz für Nottensdorf und Tanja Cohrs für Bliedersdorf

 

 

This document maintained by Hans-Jürgen Feindt dorfentwicklung@bliedersdorf.de
Material Copyright © 2017 by Hans-Jürgen Feindt